Energieaudit nach DIN EN 16247-1 bei Diebold Nixdorf AG

Diebold Nixdorf AG

Zur Optimierung der Energieeffizienz wurde für die Diebold Nixdorf AG (ehemals Wincor Nixdorf AG) im Jahr 2015 das Energieaudit nach DIN EN 16247-1 für große und verbundene Unternehmen durchgeführt.

Diebold Nixdorf ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich IT-Dienstleistungen und Services für Retailbanken und Handelsunternehmen.
Zum Produktportfolio gehören neben Geldautomaten, Kiosksystemen und Computerkassen auch Pfandrücknahmeautomaten.

Als Auditor entschied sich die Diebold Nixdorf AG für die Gildemeister energy efficiency GmbH. Nach der Datenerfassung,  -plausibilitätsprüfung und -analyse fand im Juli 2015 in Paderborn die Auftaktbesprechung statt. Da bei dem Energieaudit das Multi-Site-Verfahren zugelassen ist, das an Standorten mit gleichen Bedingungen eine Clusterbildung erlaubt, wurden Audits an insgesamt fünf Standorten durchgeführt.

Es wurden unter anderem energierelevante Anlagen und Prozesse wie etwa Rechenzentren, Produktionsanlagen und Energieversorgung überprüft. An anderen Standorten standen die Überprüfung von Nebenkostenabrechnungen sowie die Verbrauchskontrolle der klassischen Energieträger Strom und Wärme im Vordergrund.

In einer Machbarkeitsstudie wurde anschließend definiert, welche Energiesparmaßnahmen umgesetzt werden können. Diese Vorschläge konnten dann bewertet und gegebenenfalls in das Umweltmanagementsystem integriert und umgesetzt werden.

Für den Standort Paderborn bedeutet das: weiterer Ausbau der LED-Beleuchtung, Planung zur Optimierung des Druckluftnetzes, Ausbau der Freikühlung in der Kälteversorgung sowie Einführung des Energie-Monitors. Für die anderen deutschen Standorte wurden unter anderem die Optimierung bei der Energiebeschaffung und die Zentralisierung des Energie-Monitorings festgelegt.

Referenzen

Sie möchten mehr erfahren? Werfen Sie doch einen Blick in unsere Referenzen.