Energieberatung im Mittelstand gemäß DIN EN 16247-1 für die Strautmann Hydraulik GmbH & Co. KG

Energieberatung im Mittelstand gemäß DIN EN 16247-1 für die Strautmann Hydraulik GmbH & Co. KG

GILDEMEISTER energy efficiency - Referenz: Strautmann Hydraulik

Im Zuge der vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geförderten „Energieberatung im Mittelstand“ wurde 2017 bei der Strautmann Hydraulik GmbH & Co. KG in Melle eine umfangreiche Energieberatung durch die GILDEMEISTER energy efficiency GmbH durchgeführt. Hauptaugenmerk bei der Begehung und späteren Auswertung waren das Auffinden von Energieeffizienzpotentialen sowie eine Analyse der bestehenden Strom- und Wärmeversorgung.

Die Energieberatung ist ein wichtiges Instrument, um in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) durch qualifizierte und unabhängige Beratung Informationsdefizite abzubauen und Energieeinsparpotentiale im eigenen Unternehmen zu erkennen sowie Energieeinsparungen zu realisieren. Die Energieberatung soll dabei wirtschaftlich sinnvolle Energieeffizienzpotentiale in den Bereichen Gebäude und Anlagen als auch beim Nutzerverhalten aufzeigen.

Der Energieberatungsprozess der GILDEMEISTER energy efficiency GmbH beinhaltet das Einholen von Energiedaten, Vor-Ort-Begehungen, temporäre Messungen der Lastdaten verschiedener Anlagen, sowie systematische Inspektionen und Analysen des Energieeinsatzes und des Energieverbrauchs. Daraus ergab sich für die Strautmann Hydraulik GmbH & Co. KG, dass die größten Anteile am Gesamtenergieverbrauch neben der Produktion insbesondere bei der Beleuchtung und den Kompressoren auftreten. Ein weiterer großer Verbraucher ist die IT-Infrastruktur. Mögliche Einsparungen sind in der Produktion durch eine Reduzierung der Standby-Verbräuche zu erzielen. Bei den Kompressoren ist darauf zu achten, dass nach Möglichkeit das Druckniveau und die Leckagen reduziert werden. Es empfiehlt sich ein übergeordnetes Wärmekonzept zu verwirklichen. Die auf lange Sicht attraktivste Variante ist hierbei, einerseits die anfallende Abwärme der Kompressoren in das bestehende Heizungsnetz einzuspeisen und aufgrund der ganzjährigen Wärmeabnahme (Waschanlagen/Lackiererei) zusätzlich ein Mini-BHKW (20 kWel) als Grundlastversorger zu installieren.

„Wir waren sehr zufrieden mit dem Ablauf sowie mit der Auswertung der Energieberatung durch die GILDEMEISTER energy efficiency. Dank eines 8-Punkte-Planes, den wir sukzessive abarbeiten und verbessern, können wir ab dem Ende der Umsetzungsphase pro Jahr ca. 500.000 kwh Strom einsparen sowie 750 Tonnen CO2.“,

so Christian Strautmann, Geschäftsführer der Strautmann Hydraulik GmbH & Co. KG.

Referenzen

Sie möchten mehr erfahren? Werfen Sie doch einen Blick in unsere Referenzen.