Wärmerückgewinnung spart Energiekosten

Meeting für Wäremrückgewinnung

Wärmerückgewinnung spart Energiekosten

Laut einer Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) entfallen ca. 30 % des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland auf Unternehmen aus der Industrie und dem produzierenden Gewerbe. Erwärmungs- und Kühlungsprozesse haben dabei mit nahezu 60 % den größten Anteil am Endenergieverbrauch.

Zu den Abwärmequellen zählt neben der Prozessabluft die Abwärme von Kälteanlagen, von Drucklufterzeugern und von raumlufttechnischen Anlagen. Hierbei lassen sich bis zu 90 % der Abwärme für andere Anwendungen innerhalb und außerhalb des Unternehmens nutzen. So lässt sich Abwärme je nach Temperaturniveau für folgende Einsätze verwenden:

  • Wasservorwärmung
  • Raumheizung mittels Wärmepumpe
  • Brauchwassererwärmung
  • Trocknung
  • Kälteerzeugung (z.B. mittels Adsorptionskältemaschine)
  • Produktionsprozesse
  • Speisewasservorwärmung
  • Stromerzeugung (z.B. mittels ORC-Verfahren oder Dampfprozessen)

Um eine verlässliche Aussage über die Nutzung der Abwärme treffen zu können, ist eine Bestandsaufnahme von Wärmequellen und -senken durchzuführen. Hierbei wird neben den Temperaturniveaus die Betriebsdauer der Wärmequelle, das gleichzeitige Auftreten von Wärmebereitstellung und -bedarf, die verfügbare Energiemenge und weitere Bestandsgrößen ermittelt. Auf Grundlage dieser Daten kann ein Konzept zur Nutzung der Abwärme erstellt werden.

Durch eine sinnvolle Nutzung von Abwärme können Sie die Energiekosten in Ihrem Unternehmen deutlich senken und neben einer Reduzierung des Energieverbrauchs zusätzlich CO2 einsparen.
Als Grundlage für eine Investitionsentscheidung ist die Wirtschaftlichkeit einer Maßnahme auf Basis des technischen Konzepts zu ermitteln. Die Förderprogramme „Förderung hocheffizienter Querschnittstechnologien“ des BAFA sowie die Förderprogramme der KfW verkürzen die Amortisationszeiten von Investitionen in Abwärmenutzung deutlich.

Wenn Sie noch ungenutzte Abwärme in Ihrem Unternehmen haben, können Sie direkt auf uns zukommen. Wir erstellen nach einer Vor-Ort-Begehung ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Konzept. Das Team der GILDEMEISTER energy efficiency GmbH unterstützt Sie vom Konzept über den Bau bis zum Betrieb der Anlage und beantragt für Sie die Fördergelder.

Foto: Dominik Marx